Verlustangst


„Warum kommt Schmerz auf, wenn du allein bist?

Der wichtigste Grund ist, dass dein Ego krank wird. Dein Ego kann nur mit anderen existieren, es ist aus Beziehungen entstanden. Wenn du also ohne jemanden anders bist, fühlt es sich, als ob es ersticken würde, als ob es am Rande des Todes sei.

Die Angst des Egos ist das tiefste Leid. Du fühlst dich, als ob du sterben würdest. Doch nicht du stirbst, sondern das Ego, das du fälschlicherweise für dich selbst hältst.“ (Osho)


Bild: © h.koppdelaney @ flickr.com – http://creativecommons.org/licenses/by-nd/2.0/

Share
Einsichten, Denkanstöße, Zitate und ähnliches.

Du bist eingeladen, zu den jeweiligen "InSights" relativ anonym deine Meinung und Gedanken zu veröffentlichen. Vielleicht ergibt sich daraus ein interessanter Austausch zu dem Thema.

Kommentare

Verlustangst — 1 Kommentar

  1. Was nicht geschehen soll, wird niemals geschehen,
    wie sehr man sich auch darum bemüht.
    Und was geschehen soll, wird bestimmt geschehen.
    Das ist gewiss. Weise zu sein bedeutet daher, still
    bleiben.“
    Ramana Maharishi

Dein Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.