Eine Klientin berichtete Jeru Kabbal in einer Sitzung einmal von einem Traum, den sie in der Nacht zuvor hatte. Sie war in einem Zug und hatte ihre Koffer verloren und suchte sie in Panik. Da klingelte irgendwann dann ihr Wecker. Sie begriff, dass sie sich in einem Traum befand und erschreckte sich mit dem Gedanken: „Oh nein, ich kann doch jetzt noch nicht aufwachen, ich habe doch meine Koffer noch gar nicht gefunden.“

Wenn sie aufwacht, ist das Koffer-Problem verschwunden. Sie könnte es gehen lassen und sich entspannen.

Wenn sie sich entscheidet aufzuwachen, dann wären aber auch die Koffer selbst nicht mehr da, ebenso der Zug. Sie könnte das alles gehen lassen. Auch die Menschen im Zug, und die schönen wie die nicht so schönen Gefühle und Erlebnisse im Zug wären dann verschwunden. Auch die müssen losgelassen werden um aus dem Traum aufzuwachen. Sogar die Frau im Zug selbst. Auch sie war Traum. Auch sie muss losgelassen werden.

Was träumst Du gerade?


Bild: © Fotolia.com

Übung macht den Meister?

In den letzten Wochen hatte ich eigentlich recht viel Zeit. So habe ich es mir auch kreiert – ich will ja nicht mehr nur arbeiten. Ich will doch in...

Lächeln

Es war einmal ein kleiner Junge, der unbedingt Gott treffen wollte. Er war sich darüber bewusst, dass der Weg zu dem Ort, an dem Gott lebte, ein...

Sei neu in jedem Moment

Ich erlaube mir, in jedem Moment ganz neu zu SEIN. Jeder Moment ist neu, jeder Moment ist frisch. Du bist in jedem Moment neu und frisch. Bild: ©...

Beobachter

Je mehr du beobachtest, desto mehr wird sich deine ganze Hektik legen. Du wirst anmutiger. Wenn du beobachtest, wird dein lauter Verstand immer...

Glaubenssätze

Wir Menschen führen unser Leben so, wie wir es gelernt haben. Wir setzen uns Ziele gemäß unseren Wertevorstellungen und verfolgen sie auf eine Art...

Die Kunst der inneren Heilung

Heilung ist das Umarmen dessen, was man am meisten fürchtet; Heilung ist das Öffnen dessen, was verschlossen war, das Weichwerden dessen, was zur...

Torwege

Torwege in die Freiheit Seit Tagen regnet es und so langsam fühlst du dich vielleicht in deiner Seele auch schon ganz verregnet. Doch was davon ist...

Festhalten

“Es war einmal ein Mann, der sich in den Bergen verirrte und nicht mehr den Weg nach Hause fand. Die Sonne ging schon unter und er fürchtete sich...

Der Körper

“Wenn du es nicht in deinem Körper findest, wohin willst du dann gehen, um es zu suchen?” (Aus den Upanischaden) Unser Körper ist das einzige, was...

Glück

Solang Du nach dem Glücke jagst bist Du nicht reif zum glücklich sein und wäre alles Liebste Dein. Solange Du nach Verlorenem klagst und Ziele hast...