Torwege in die Freiheit

Seit Tagen regnet es und so langsam fühlst du dich vielleicht in deiner Seele auch schon ganz verregnet. Doch was davon ist real? Es ist doch nur Wasser, das auf die Erde fällt. Was hat das mit deinen Gefühlen zu tun? Wenn du nicht gerade in einer vom Hochwasser bedrohten Gegend wohnst, dann gibt es nichts zu tun und nichts zu fürchten. Dann könntest du dich doch entspannen und das Leben feiern.

Eine ganze Reihe von Werkzeugen aus dem Clarity-Process® von Jeru Kabbal zielen darauf ab, dir deine tiefsten Ängste und Motivationen bewusst zu machen. Wenn du dann erkennst, dass die Ursache einer aktuellen Angst (oder eines anderen belastenden Gefühls) gar nicht in der Gegenwart liegt, sondern in einer unbewussten Erinnerung, dann wird es leichter, dich von dieser Angst zu befreien. Du kannst dann klar sehen, dass diese Angst nichts mit dem Augenblick zu tun hat und du brauchst ihr nicht mehr zu glauben. Dieses Tor führt dich hinaus in die Freiheit, weg von deiner Angst.

Auf jede Angst (wie auch auf jedes andere unangenehme Gefühl) reagiert unser Körper oder ein Körperteil mit dem Versuch, sich zusammen zu ziehen, also mit irgendeiner Art von Anspannung. Wenn du lernst, diese Verspannung zu erkennen und bewusst wieder zu entspannen, dann gibst du damit deinem unbewussten Teil in dir die Botschaft, dass es im Hier und Jetzt gar keinen Grund für das zugrunde liegende Gefühl und damit für diese Anspannung gibt. Dein Nervensystem kann sich dann auch entspannen und das belastende Gefühl kann sich langsam wieder auflösen. Auch das ist ein Torweg in die Freiheit, weg von der Angst (oder jedem anderen belastenden Gefühl).

Das Tor bewusst durchschreiten – weg von der Angst und in deine eigene KLARHEIT.


Bild: © h.koppdelaney@ flickr.com – http://creativecommons.org/licenses/by-nd/2.0/

Klarheit

Dein Geist hat eine angeborene leuchtende Klarheit, und wenn diese Leuchtkraft sich zeigt, dann erleuchtet diese Klarheit augenblicklich alles, was...

Jetzt

Alles was zu tun ist: Jetzt dabei sein. Bild: eigenes Archiv

Schokolade

Über die Natur von Wünschen habe ich schon immer wieder mal etwas geschrieben. Hier mal ein kleiner Text von Lama Yeshe, der das Thema von einer...

Festhalten

“Es war einmal ein Mann, der sich in den Bergen verirrte und nicht mehr den Weg nach Hause fand. Die Sonne ging schon unter und er fürchtete sich...

Die Welt Dein Spiegel

Die Welt ist ja gleich einem Spiegel, in dem du dein eigenes Bild siehst, denn "der Wissende ist der Spiegel des Wissenden". Reinige dich von dem...

Autopilot

Sehen sie, sie verhalten sich nicht zur Gegenwart, sondern zu einer Erinnerung. Das ist es. Sie meinen die Zukunft schon zu kennen durch Ihre...

Zeit

Die Unterscheidung zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ist nur eine extrem hartnäckige Illusion. (Albert Einstein) Die Vergangenheit soll...

Tanze Dein Leben

Leb so, wie du es für richtig hältst und geh, wohin dein Herz dich führt. Das Leben ist ein Theaterstück ohne vorherige Theaterproben. Darum: Singe,...

Veränderung

Der Sommer neigt sich so langsam seinen Ende entgegen. Das bedeutet Veränderung. Wie erreichen wir Veränderung in uns, in unserer Wahrnehmung,...

Loslassen

Festhalten ist die Quelle all unserer Probleme. Da Vergänglichkeit für uns schmerzlich ist, klammern wir uns verzweifelt an die Dinge. Wir haben...